Silas Etzkorn auf der Talentiade in Kaisersesch

Silas Etzkorn - Erneute Berufung in den Perspektivkader

Am 26.10.2019 fand in Kaisersesch die Talentiade in der Leichtathletik für Sportler der Jahrgänge 2007/2008 statt. 23 Athleten bewarben sich um einen der zwölf Plätze. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen wurden in der Halle Übungen aus dem Bereich Lauf-ABC, Steigerungsläufe, Stoßen und Springen durchgeführt. Die beiden Trainer beobachteten die Athleten bei der Durchführung der Übungen sehr genau und machten sich zahlreiche Notizen. Anschließend ging es raus ins Stadion. Dort galt es einen 30m- Sprint aus dem fliegenden Start zu absolvieren. Zum Abschluss der Sichtungsmaßnahme mussten alle Athleten noch einen Ausdauerlauf über 2000 m hinter sich bringen. Für viele war dies offensichtlich die anstrengendste Disziplin. Anschließend zogen sich die beiden Trainer für eine Stunde zurück, um ihre Notizen auszuwerten. Die Athleten vertrieben sich die recht lange Wartezeit mit Völkerball. Endlich war es dann soweit. Alle Athleten wurden zusammengerufen und es wurde mitgeteilt, dass sechs Jungen und sechs Mädchen in den Perspektivkader aufgenommen werden. Zuerst wurden die Jungen benannt. Nachdem fünf Athleten nach vorne gerufen waren, schaute der Trainer (Marcel Kirstges, selbst erfolgreicher Leichtathlet) etwas länger und suchte regelrecht nach dem letzten Jungennamen. Nach einer gefühlten Ewigkeit benannte er dann den letzten Jungen: Silas Etzkorn vom TSV Moselfeuer Lehmen. Die Freude war groß!

Im kommenden Jahr wird Silas mit elf weiteren Athleten an fünf Trainingsmaßnahmen teilnehmen, in denen Übungen aus allen Bereichen der Leichtathletik geübt werden und die Athleten neue Impulse für ihr Training erhalten. Ein tolles Ergebnis für einen solch kleinen Verein!


Sportler essen schon mal Kekse, der TSV Lehmen benutzt Cookies auf dieser Webseite. Wer weitersurft, sagt "Ja" ...
Stop, Spielregeln nochmal lesen! Ok, Hindernis sportlich überspringen!