Lucia Sturm vom TSV Moselfeuer Lehmen mit fantastischem 3. Platz

Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm

Am letzten Juli-Wochenende fanden in Ulm die Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften statt. Wie im letzten Jahr Rostock auch, mit dabei Lucia Sturm, die sich als Fünfte der Meldeliste wiederum Hoffnung auf den Finaleinzug über 800 Meter machen durfte. Am ersten Wettkampftag standen dafür erst einmal die Vorläufe an. Bei Temperaturen von 35 Grad galt es taktisch klug zu laufen, um so wenig wie nötig Kraft zu investieren, um dann bei einer möglichen Finalqualifikation noch einmal voll angreifen zu können. Auf der anderen Seite aber auch die Gefahr, bei einem zu langsamen Rennen die Qualifikation für das angestrebte Finale am nächsten Tag zu verpassen. Lucia Sturm jedoch war wieder einmal auf den Punkt topfit und setzte die mit Trainer Stefan Kölsch abgesprochene Taktik hervorragend um. Nach einem klugen Lauf qualifizierte sie sich bei brütender Hitze als Drittplatzierte souverän für das Finale der besten zehn Läuferinnen der Altersklasse U18.

Da die qualifizierten Läuferinnen von ihren Zeiten alle sehr eng beieinander lagen, war vor dem Finale keine ganz klare Favoritin auszumachen. Lucias Ziel war am Finaltag jedoch klar formuliert. Nach Platz 6 im Vorjahr in Rostock wollte sie in diesem Jahr auf jeden Fall noch ein Stückchen weiter vorne einlaufen. Mit diesem Ziel vor Augen ging sie das Finale auch mutig und engagiert an und versuchte sich gleich nach der ersten Kurve im vorderen Bereich des Feldes zu positionieren. Aufgrund der Leistungsdichte liefen alle Läuferinnen sehr dicht beieinander, mit der Konsequenz, dass es mehrfach zu Körperkontakten und leichten Remplern im Feld kam, die zur Folge hatten, das Lucia ein wenig aus dem Laufrhythmus geriet und dabei auch zweimal einige Positionen verlor. Dadurch musste sie immer wieder über außen weitere Wege nach vorn laufen, um den Anschluss an die Spitze wieder herzustellen.

Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm

Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm

Ausgangs der Zielkurve, zirka 100 Meter vor dem Ziel, lag Lucia dann an sechster Position und war auf der Innenbahn so von Mitläuferinnen eingekesselt, dass eigentlich schon keine Hoffnung mehr bestand, noch auf einer besseren Position ins Ziel zu laufen. Die junge Winningerin im Trikot des TSV versuchte jedoch noch einmal alles und startete einen fulminanten Endspurt. Gleichzeitig tat sich vor ihr eine Lücke auf, die ihr den direkten Weg Richtung Ziel eröffnete. Kurz vor der Ziellinie sah es sogar so aus, als könne sie das Rennen als Zweitplatzierte beenden. Eine Läuferin aus Wattenscheid hatte jedoch den freien Raum auf der vierten Bahn genutzt und fing Lucia noch auf der Ziellinie ab. So dass sich die Wattenscheiderin mit drei Hundertstel Vorsprung auf die junge Moselanerin den Vizetitel erlief. Bei Lucia jedoch keine Enttäuschung über den so knapp verpassten zweiten Platz, sondern Freude über die gewonnene Bronzemedaille! Überglücklich viel fiel sie dann auch Ihrer Mutter und ihrem Trainer in die Arme.


Neues aus den Sportabteilungen

Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm
Weiterlesen ...
Lucia Sturm zweifache Süddeutsche Meisterin
Weiterlesen ...
Leichtathletikwettkämpfe in Selters und Dierdorf
Weiterlesen ...
Deutsche Meisterschaften der Langstaffeln in Wetzlar
Weiterlesen ...
Pfungstädter Laufgala
Weiterlesen ...
Deutsche Jugendmeisterschaften der Leichtathleten in Ulm
Weiterlesen ...
Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaft Neuwied
Weiterlesen ...
TSV Moselfeuer Lehmen/Diezer TSK in Iserlohn
Weiterlesen ...
Spannende Wettkämpfe der Kinderleichtathletik
Weiterlesen ...
Dringend gesucht: Bambini-Trainerin!
Weiterlesen ...

HELFERFEST 23.08.2019

 

Helferfest

Der TSV „Moselfeuer“ Lehmen lädt alle Helfer, Gönner und Sponsoren zum diesjährigen Helferfest auf den Sportplatz nach Lehmen ein.

Wichtige Informationen HIER!


Sportler essen schon mal Kekse, der TSV Lehmen benutzt Cookies auf dieser Webseite. Wer weitersurft, sagt "Ja" ...
Stop, Spielregeln nochmal lesen! Ok, Hindernis sportlich überspringen!