Silas Etzkorn Rheinlandmeister nach Verletzungspause

Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaft

Trotz widriger Wetteraussichten mit Regen und Gewitter fand sich am 19.5.2019 im Stadion in Neuwied ein breites Feld an Leichtathleten ein, um die diesjährigen Leichtathletik-Rheinlandmeister zu küren.

Als einzigen Vertreter schickte der TSV Moselfeuer Lehmen diesmal Silas Etzkorn ins Rennen. Er musste sich in einem starken Feld von insgesamt 16 Teilnehmern in seiner Wettkampfklasse (Jugend M12) messen. Diesmal jedoch im Block-Wettkampf Lauf, bestehend aus 60m Hürden, Weitsprung, 200gr. Ballwurf, 75m Sprint sowie einem kräfteraubenden abschließenden 800m Lauf.

Der Wettkampf, der tadellos organisiert war, startete für Silas um 11.05 Uhr mit der für ihn neuen Disziplin 60m Hürden. Aufgrund einer Verletzungspause in den letzten Wochen, unmittelbar vor dem Wettkampf, war das Lampenfieber umso größer. Doch Silas fand schnell in den Rhythmus und konnte die 60m Hürden mit unter 11 sec doch recht deutlich für sich entscheiden.

Silas Etzkorn Siegerehrung

Durch diesen gelungenen Start angespornt, gelangen ihm in den beiden Folgedisziplinen persönliche Bestleistungen. Mit 4,44 m im Weitsprung und fast 40 m im Ballwurf (200gr.) konnte er sich leicht von seinen Verfolgern absetzen.

Mit komfortablem Vorsprung von über 100 Punkten ging es dann zum 75m-Sprint. Auch hier bestätigte sich seine tolle Tagesform, indem er auch hier seine persönliche Bestleistung auf 10,86sec verbesserte. Und trotzdem schmolz sein Vorsprung auf 42 Punkte, da sein härtester Mitstreiter mit 10,02 sec eine sehr starke Leistung hinlegte. Für den letzten Wettkampf war damit Höchstspannung angesagt.

Zum abschließenden 800m-Lauf zogen dann glücklicherweise einige Wolken auf, die den Athleten etwas Schatten spendeten. Das Rennen startete schnell und es war klar, dass wieder eine Zeit in Richtung Bestzeit nötig werden musste, um Platz 1 zu behaupten. Nach etwa einer Runde setzte sich dann der Zweitplatzierte mit einem Zwischenspurt etwas ab. Nun waren die letzten Reserven gefordert. Beide Kontrahenten gaben Alles und erzielten persönliche Bestleistungen, wobei Silas den zwischenzeitlich sehr groß gewordenen Abstand auf den letzten 100m nochmals etwas reduzieren konnte. Nun begann das große Zittern, bis die Auswertung bekannt gab, dass er den ersten Platz verteidigen konnte.

Passend zum sehr erfolgreichen Tag für Silas mit sehr guter Leistung über die 60m Hürden sowie weiteren vier persönlichen Bestleistungen, blieb dann auch der gemeldete Regen aus und die gelungene Veranstaltung konnte pünktlich und trocken beendet werden.


Neues aus den Sportabteilungen

Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm
Weiterlesen ...
Lucia Sturm zweifache Süddeutsche Meisterin
Weiterlesen ...
Leichtathletikwettkämpfe in Selters und Dierdorf
Weiterlesen ...
Deutsche Meisterschaften der Langstaffeln in Wetzlar
Weiterlesen ...
Pfungstädter Laufgala
Weiterlesen ...
Deutsche Jugendmeisterschaften der Leichtathleten in Ulm
Weiterlesen ...
Leichtathletik-Rheinlandmeisterschaft Neuwied
Weiterlesen ...
TSV Moselfeuer Lehmen/Diezer TSK in Iserlohn
Weiterlesen ...
Spannende Wettkämpfe der Kinderleichtathletik
Weiterlesen ...
Dringend gesucht: Bambini-Trainerin!
Weiterlesen ...

HELFERFEST 23.08.2019

 

Helferfest

Der TSV „Moselfeuer“ Lehmen lädt alle Helfer, Gönner und Sponsoren zum diesjährigen Helferfest auf den Sportplatz nach Lehmen ein.

Wichtige Informationen HIER!


Sportler essen schon mal Kekse, der TSV Lehmen benutzt Cookies auf dieser Webseite. Wer weitersurft, sagt "Ja" ...
Stop, Spielregeln nochmal lesen! Ok, Hindernis sportlich überspringen!