Lucia Sturm, TSV LehmenLucia Sturm „rockt“ die blaue Bahn im Olympiastadion von Berlin

Bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Berlin galt es für die Deut-sche Jugendmeisterin des Jahres 2021, Lucia Sturm vom TSV bei ihrer ersten Meisterschaft in der Aktivenklasse zu zeigen, dass der Jugendtitel des letzten Jah-res kein Zufallsprodukt war. Schon in den Wochen zuvor hatte sie auf unterschiedlichen Distanzen zwischen 200 und 800 Metern aufhorchen lassen und stetig neue Bestleistungen erzielt. Dementsprechend erwartungsvoll reiste das Team Lucia Sturm, Trainer Stefan Kölsch und Lucias Mutter als immer helfende Unterstützerin zu den Meister-schaften im Berliner Olympiastadion an. Am Samstag Vormittag standen bereits die Vorläufe über 800 Meter auf dem Programm. Da hieß es gleich hellwach zu sein, um das gesteckte Ziel Endlaufteilnahme nicht durch eine Unachtsamkeit zu verspielen. Nach holprigem Beginn auf den ersten 200 Metern zeigte Lucia aber einen guten Lauf und qualifizierte sich als Zweite hinter Majtie Kolberg, einer der Titelfavoritinnen, direkt für das Finale am Sonntag Nachmittag. Nach den bis dato gezeigten Leistungen in dieser Saison war hier bei optimalem Rennverlauf auch eine Medaille in greifbarer Nähe. Zusammen mit Trainer Stefan Kölsch war man sich einig, dass ein schnelles Rennen für die Umsetzung dieses Zieles hilfreich sei. Also war der Plan, direkt mit dem Start Tempo zu machen, oh-ne dabei Respekt vor den arrivierten Läuferinnen zu haben. Dies gelang Lucia dann auch mit Bravour! Die erste Runde wurde schließlich in 60 Sekunden gelau-fen und Lucia hielt sich eingangs der letzten Runde gemeinsam mit einer weiteren Läuferin direkt hinter dem Führungsduo Majtie Kolberg und Christina Hering auf. Die beiden führenden Läuferinnen konnten sich nun ein wenig von ihren Verfolge-rinnen absetzen und machten den Sieg letztendlich unter sich aus. Rund 150 Me-ter vor dem Ziel gelang es Lucia sich durch einen schnellen Antritt von ihrer direk-ten Konkurrentin zu lösen und dabei auch dem Führungsduo auf der Zielgeraden noch einmal etwas näher zu kommen. Am Ende lief sie hochverdient als Drittplat-zierte über die Ziellinie und konnte somit gleich im ersten Jahr bei den Aktiven auch eine Medaille mit nach Hause nehmen. Sensationell jedoch die Zeit, die Lu-cia dabei erzielte. Mit 2.02,59 Minuten konnte sie ihre erst vier Wochen alte Bestmarke erneut deutlich steigern und ist den arrivierten Läuferinnen mit ihren erst 20 Jahren bereits dicht auf den Fersen. Grundlage für diese Leistungsexplosion waren sicherlich viele Faktoren. Ein Grund aber sicherlich auch, dass zu Hause an der Mosel viele mitfieberten und für Lucia die Daumen drückten. So gab es in Lehmen im Rahmen des Weinfestes einen Li-vestream, der alle Besucher an diesem tollen Erfolg des nun bekanntesten und erfolgreichstem Vereinsmitglieds des TSV Moselfeuer teilhaben ließ.

2022 08 Erste Hilfe Kurs

Pächter gesucht!

Saison Eröffnung 2022/23

110 Jahre TSV "Moselfeuer" Lehmen

And the Winner is ... not bekannt!

Tombola Lose ohne Abholer 2022

Bauch Beine Po

Sportler essen schon mal Kekse, der TSV Lehmen benutzt Cookies auf dieser Webseite. Wer weitersurft, sagt "Ja" ...